Große Auswahl an Ringen Kauf in Raten Kostenloser, sicherer Versand Kostenlose Gravur
Zuviel Auswahl? Jetzt sortieren!
Filter schließen
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
1 von 5
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 5

Der Moment der Verlobung gehört wohl unbestritten zu den romantischsten Momenten in einer Beziehung. Ob klassisch auf den Knien oder ausgefallen in einem vollbesetzten Fußballstadion: Verbunden mit der alles entschiedenen Frage überreichen die Männer den Damen ihres Herzens die Verlobungsringe. Wenn sie dann mit einem "Ja" antwortet, ist der Moment perfekt. Die Tradition der Verlobungsringe geht dabei sogar bis in die Antike zurück, wo er als Zeichen des Empfangs der Mitgift diente. Auch im Mittelalter wurden Verlobungsringe weiterhin verwendet, auch wenn sich damals selbstverständlich nicht jeder ein solches Schmuckstück leisten konnte, wodurch sie damals auch als Zeichen für Wohlstand stehen konnten.

Verlobungsringe heutzutage

Heute werden Verlobungsringe als Symbol des Eheversprechens getragen, das sich die beiden Verlobten gegeben haben. Bei uns in Deutschland ist es meist so, dass beide Partner Verlobungsringe tragen - mittlerweile ist jedoch auch die nordamerikanische Variante, bei der nur die Dame einen Ring trägt, verbreitet.

Welches Material für Verlobungsringe?

Beim Material und der Ausgestaltung sind Verlobungsringe nicht eindeutig auf bestimmte Typen festgelegt. Es gibt Varianten aus den klassischen Schmuckmetallen Gold, Silber und Platin ebenso wie aus modernen Werkstoffen, also zum Beispiel aus Edelstahl oder Titan. Ebenfalls aus dem amerikanischen Raum kommt der Brauch, der zukünftigen Braut einen Diamantring zu schenken. Der Edelstein ist dabei meist in einer erhabenen Fassung am eigentlichen Verlobungsring befestigt, auch diese Varianten sind mittlerweile in Europa sehr beliebt. Übrigens: Verlobungsringe werden traditionell am Ringfinger der linken Hand getragen, da diesem eine direkte Verbindung zum Herzen nachgesagt wird.

Verlobungsringe nach der Hochzeit

Wenn die Braut ihren Ring nach der Hochzeit nicht ablegen möchte, da er auch als besonders schönes Schmuckstück dient, kann er dort auch bleiben. Besonders raffiniert sind dabei aber solche Verlobungsringe, die durch Form und Verarbeitung zusätzlich zum eigentlichen Ehering als sogenannter "Vorsteckring" dann am Ringfinger der rechten Hand getragen werden können.

Beim Kauf der Verlobungsringe ist der Mann dabei, anders als bei den Eheringen vor der Hochzeit, auf sich allein gestellt. Es ist daher ratsam zu gegebener Zeit die Ringgröße der Partnerin herauszufinden, denn Verlobungsringe sollten selbstverständlich gut zum Ringfinger der Dame passen. Auch die Vorliebe für bestimmte Edelmetalle und Formen sollte der angehende Gatte früh genug bemerken, damit er das perfekte Modell für die Verlobungsringe aussuchen kann.